Pressemitteilungen

BFW-Stellungnahme zum GEG-Entwurf: „Guter Ansatz – aber mit Änderungsbedarf!“

Berlin, 4. März 2020. „Der angespannte Wohnungsmarkt kann nur durch mehr bezahlbaren Neubau entlastet werden. Deshalb ist es wichtig und richtig, dass das Wirtschaftlichkeitsgebot beim Gebäudeenergiegesetz (GEG) weiterhin gilt und die bereits hohen energetischen Standards beim Neubau nicht weiter verschärft werden. So bringen wir den Klimaschutz im Gebäudebereich voran, ohne dass dieser den Neubau noch […]

mehr

Normenkontrollverfahren kommt! BFW: „Jetzt kann Mietendeckel-Wahnsinn gestoppt werden“

„Das Land Berlin begeht mit dem Gesetz zum Mietendeckel einen offenen Verfassungsbruch. Dieser Wahnsinn muss schnellstmöglich durch das Bundesverfassungsgericht gestoppt werden. Wir begrüßen sehr, dass der Antrag auf ein Normenkontrollverfahren nun die erforderliche Unterstützung im Bundestag hat. Jetzt kann dieser wohnungspolitischen Geisterfahrt in Karlsruhe ein Ende gesetzt werden“, sagte BFW-Präsident Andreas Ibel heute in Berlin.

mehr

BFW startet Hilfsprojekt in Südafrika: Neues Zuhause für bedürftige Familien

„25 Jahre nach dem Ende der Apartheit lebt noch immer ein Großteil der schwarzen Bevölkerungsmehrheit in Armut. Deshalb wollen wir mit unserem Know How und unseren Mitarbeitern vor Ort anpacken, um für hilfsbedürftige Familien ein neues Zuhause und eine neue Zukunft zu schaffen“, kündigte Andreas Ibel, Präsident des BFW Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen, heute in Berlin an.

mehr

Einnahmen durch Grunderwerbssteuer knacken Rekordmarke. BFW: „Steuer-Wettlauf verteuert Wohnen!“

Berlin, 3. Februar 2020. Die Einnahmen der Länder durch die Grunderwerbssteuer sind 2019 auf einen neuen Rekordwert von 15,8 Milliarden Euro geklettert. Das ist laut Angaben des Bundesfinanzministeriums ein Anstieg von rund 12,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Unter den Ländern ist Berlin mit einem Anstieg von 37 Prozent Spitzenreiter. Bundesweit haben sich die Einnahmen […]

mehr


BFW zum Mietendeckel: Was für ein Scherbenhaufen!

Gesetz zum Mietendeckel steht im Widerspruch zum Grundgesetz Mietendeckel stellt einen unzulässigen Eingriff in das Eigentumsrecht dar, kommt einer Teilenteignung von Vermietern gleich und vestößt gegen die Vertragsfreiheit Berliner Mietspiegel wird für über ein Jahrzehnt außer Kraft gesetzt Milliardenrisiko durch Mietendeckel für die Berliner Mieterinnen und Mieter Berlin, 30. Januar 2020. Der BFW Landesverband Berlin/Brandenburg […]

mehr


Mietendeckel – BFW warnt Berliner Parlament vor Verabschiedung eines verfassungswidrigen Gesetzes

Susanne Klabe, Geschäftsführerin des BFW Landesverbandes Berlin/Brandenburg, warnt Berliner Parlament vor Verabschiedung eines verfassungswidrigen Gesetzes Anlässlich der Anhörung im Stadtentwicklungsausschuss am Mittwoch sowie der Beratung im Berliner Abgeordnetenhaus am Donnerstag über das Gesetz zum Berliner Mietendeckel erklärt Susanne Klabe, Geschäftsführerin des BFW Landesverbandes Berlin/Brandenburg e.V.: „Die rot-rot-grüne Landesregierung spaltet die Berliner Stadtgesellschaft, wenn sie auf […]

mehr

Hilfsprojekt in Nepal: BFW-Unternehmen bauen neues Zuhause für Erdbebenopfer

„Hilfe zur Selbsthilfe“: Das war das Motto der BFW-Unternehmen, der sich vom 15. bis zum 22. November am Hilfsprojekt der internationalen Hilfsorganisation Habitat for Humanity im nepalesischen Kavre beteiligt haben. Gemeinsam mit den zukünftigen Bewohnern haben dort zwanzig Immobilienprofis aus BFW-Mitgliedsunternehmen in einer Woche Eigenheime für bedürftige Familien gebaut.

mehr

Gutachten des Instituts der Deutschen Wirtschaft stützt Kritik des BFW am Berliner Mietendeckel

Institut der Deutschen Wirtschaft: Mietendeckel führt zu großem Schaden für die gesamte Berliner Volkswirtschaft IW warnt vor Einführung des Mietendeckel-Gesetzes in Berlin BFW begrüßt Gutachten und fordert eigenständige Senatsverwaltung für Bauen Berlin, 26. November 2019. Das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) hat in einem Gutachten davor gewarnt, in der Hauptstadt Berlin den Mietendeckel einzuführen und […]

mehr