Wohnen

BFW Berlin/Brandenburg erkennt Berliner Mietspiegel 2017 nicht an

Beitragsbild Berlin/Brandenburg

Der BFW Berlin/Brandenburg hat den Berliner Mietspiegel 2017 nicht unterzeichnet und damit auch nicht anerkannt. Der wesentliche Grund ist die fehlende Berücksichtigung von rechtlich zulässigen und tatsächlich erhobenen Mieten im oberen Marktsegment, vor allem bei Altbauwohnungen der Baujahre bis 1918. In den bisherigen Berliner Mietspiegeln konnten diese zumeist top-sanierten Wohnungen über die sogenannten Sondermerkmale berücksichtigt […]

mehr

BFW Berlin/Brandenburg unterzeichnet Bündnis für Wohnen im Land Brandenburg

IMG_7873_bearbeitet

Gemeinsam mit Brandenburgs Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung, Kathrin Schneider, hat der BFW Landesverband Berlin/Brandenburg am 16. März 2017 ein Bündnis für Wohnen im Land Brandenburg unterzeichnet. Im Bündnis kooperieren Vertreter der Wohnungswirtschaft, der Kommunalverbände und der Landespolitik mit dem Ziel, konkrete Handlungsempfehlungen zu erarbeiten, wie ausreichend bezahlbarer, barrierefreier und energieeffizienter Wohnraum in Brandenburg zur […]

mehr

Erster Monitoringbericht zur Berliner Umwandlungsverordnung vorgelegt

Seit 14. März 2015 ist in Berlin in sozialen Erhaltungsgebieten nach § 172 Absatz 1 Satz 1 Nr. 2 BauG, den sog. Milieuschutzgebieten, die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen genehmigungspflichtig. Für die Umsetzung der “Umwandlungsverordnung” sind die Bezirke zuständig. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen begleitet dies durch ein Monitoring. Der erste Bericht über das […]

mehr

Zweckentfremdung in Berlin von geringer Bedeutung

20150929_153340_bearbeitet

Entgegen der öffentlichen medialen Wahrnehmung hat die Zweckentfremdung von Wohnungen in Berlin nur eine geringe Bedeutung für den Wohnungsmarkt. Das zeigt ein Bericht der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung an den Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses vom 29. Dezember 2016. Die nachfolgend genannten Zahlen der Anträge und Genehmigungen beziehen sich jeweils auf die betroffenen Wohneinheiten (WE). Zum 30.09.2016 lagen […]

mehr

Änderung der Verwaltungskosten- und Instandhaltungskostenpauschalen nach § 26 und § 28 der II. Berechnungsverordnung zum 1. Januar 2017

20150929_153340_bearbeitet

Auf der Grundlage von § 26 Absatz 4 und § 28 Absatz 5a der II. Berechnungsverordnung verändern sich die verschiedenen pauschalen Ansätze bei der Berechnung der Kostenmiete im Sozialen Wohnungsbau alle drei Jahre: (4) Die in den Absätzen 2 und 3 genannten Beträge verändern sich am 1. Januar 2005 und am 1. Januar eines jeden […]

mehr

Anzahl der ausgestellten Wohnberechtigungsscheine deutlich gestiegen

20150929_153340_bearbeitet

Innerhalb von neun Monaten ist in Berlin die Erteilung von Wohnberechtigungsscheinen um knapp 21 % angestiegen. Ein besonders hoher Anstieg war in Treptow/Köpenick mit 50 %, Spandau mit 42 % und Tempelhof/Schöneberg mit 41 % zu verzeichnen. Dagegen stieg die Zahl der ausgestellten WBS in Lichtenberg nur um 1 % und in Pankow um 3 […]

mehr