Wohnen

BFW fordert Moratorium bei der Absenkung der Mieten

Der BFW Landesverband Berlin/Brandenburg fordert vom Berliner Senat und dem neuen Bausenator
Sebastian Scheel ein Moratorium zur Absenkung der Mieten ab November. Der Mietendeckel hat
bislang nicht zu einer Entlastung auf dem Berliner Wohnungsmarkt geführt. Im Gegenteil: Aufgrund
der unwirtschaftlichen Vorgaben des Berliner Mietendeckels werden Mietwohnungen vermehrt
umgewandelt und als Eigentumswohnungen zum Verkauf angeboten.

mehr

BFW begrüßt Veröffentlichung des neuen Mietspiegels für Potsdam

In Potsdam ist am Donnerstag ein neuer qualifizierter Mietspiegel für die brandenburgische Landeshauptstadt in Kraft getreten. Susanne Klabe, Geschäftsführerin des BFW Landesverbandes Berlin/Brandenburg, begrüßt die Veröffentlichung des neuen Regelwerks.

mehr


Pressemitteilung: Signal für Berlin – Bayerischer Verfassungsgerichtshof hält Volksbegehren zum Mietenstopp für unzulässig

Der Antrag der Initiative „#6 Jahre Mietenstopp“ zur Einführung eines Mietendeckels im Bundesland Bayern wurde vom dortigen Verfassungsgerichtshof für unzulässig erklärt. In der Entscheidung des Gerichtshofs heißt es, dem Landesgesetzgeber fehle die Gesetzgebungskompetenz zum Erlass landesrechtlicher Vorschriften zur Miethöhe.

mehr

BFW-Umfrage: Corona hat aktuell sehr geringe Auswirkungen auf die Wohnmietverhältnisse in der Hauptstadt

Berlin, 05. Juni 2020. Das Coronavirus hat aktuell auf die Mietverhältnisse für Wohnungen in der Hauptstadt Berlin nur sehr geringe Auswirkungen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des BFW Landesverbandes Berlin/Brandenburg unter seinen Mitgliedsunternehmen. Demnach war aufgrund des Coronavirus nur bei rund 841 von mehr als 57.000 untersuchten Mietverhältnissen eine Reduzierung oder Stundung der Miete […]

mehr

Änderung der Pauschalen für Verwaltungs- und Instandhaltungskosten im Sozialen Wohnungsbau

Zum 1. Januar 2020 ändern sich nach dem gesetzlichen dreijährigen Turnus die Verwaltungs- und Instandhaltungskostenpauschalen für öffentlich geförderte Sozialwohnungen gemäß §§ 26 und 28 der II. Berechnungsverordnung. Die Anpassung erfolgt auf der Grundlage der Entwicklung der Verbraucherpreisindizes für Deutschland. Die Änderungen ermöglichen eine Anpassung der Kostenmieten zum 1. Januar 2020. Für die Höhe der aktuellen […]

mehr