Lade Veranstaltungen

Zukunft: Wohnen, Leben, Arbeiten – Müssen wir Immobilien völlig neu denken?

19. November um 14:00 - 19:00 Uhr ab 180 EUR

Zukunft: Wohnen, Leben, Arbeiten

Restart 2021! – Müssen wir Immobilien völlig neu denken?

Was jetzt noch geht – Was sich jetzt lohnt!

 

Die Corona-Krise sorgt dafür, dass Wohnen, Leben und Arbeiten sich unerwartet wieder sehr nahekommen. Ergibt sich durch die Pandemie eine Beschleunigung digitaler Arbeitsmodelle? Oder ist die Telearbeit nur ein vorübergehender Hype?

Wie müssen Immobilien zukünftig konzipiert sein, um den Herausforderungen der neuen Bedingungen zu begegnen? Es ist an der Zeit, sich mit den praktischen Konsequenzen der aktuellen Entwicklungen auseinanderzusetzen.

 

Programmvorschau

Moderation: Dr. Markus Vogel, Geschäftsführer, BÜRO DR. VOGEL GMBH
Ab 14:00 Uhr Begrüßungskaffee
14:30 – 14:45 Uhr Begrüßung
Susanne Klabe, Geschäftsführerin BFW Landesverband Berlin/Brandenburg e.V.
Dr. Markus Vogel, Geschäftsführer BÜRO DR. VOGEL GMBH
14:45 – 15:00 Uhr Kurz-Vorstellung der Partner
15:00 – 15:45 Uhr Einleitendes Interview mit Prof. Dr. Voigtländer
Die Kakophonie zur Frage, ob Corona nun das Ende der rasanten Immobilienentwicklung der letzten zehn Jahre ist, ist sensationell. Von „Die Party ist vorbei!“ bis zu „Bald wird alles wieder so wie früher!“ ist die Spanne an unterschiedlichen Meinungen groß. Tatsächlich wird durch die Gelder, die Bund und EU in die Wirtschaft pumpen wollen, dafür gesorgt, dass auch Sachwerte weiter gefragt bleiben. Hiervon profitiert vor allen Dingen die Immobilienwirtschaft. Wo sie genau profitiert und wo wir aufpassen müssen, dafür wollen wir mit einem der anerkanntesten Experten in Deutschland 30 Fragen in 45 Minuten beleuchten und beantworten.
Dr. Markus Vogel, Geschäftsführer, BÜRO DR. VOGEL GMBH im Interview mit
Prof. Dr. Michael Voigtländer, Leiter des Kompetenzfeldes Finanzmärkte und Immobilienmärkte, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.
15:45 – 16:10 Uhr 1. Vortrag Assetklasse Büro
“Home office kills office space.” So kurz und knapp kann man ausdrücken, was passiert, wenn die großen Unternehmen sich auch nur im Ansatz dafür entscheiden, Mitarbeitern mehr Freiheit zu geben, ihre Arbeit eben auch von zu Hause zu erledigen. Einer der stärksten Verfechter dieser These wird uns Szenarien erläutern, was dies für die Immobilienentwicklung in der Assetklasse Büro bedeutet.
Sven Wingerter, geschäftsführender Gesellschafter der Eurocres Consulting GmbH in Berlin
16:10 – 16:25 Uhr Kaffeepause
16:25 – 16:50 Uhr 2. Vortrag Assetklasse Wohnen
Wohnen ist ein Faszinosum, auch in der Corona-Krise. Die Nachfrage nach Wohnungen im Miet- und Eigentumsbereich ist bis auf wenige Ausnahmen ungebrochen. Die Assetklasse Wohnen zeigt sich als sehr stabil. Andererseits steht die Frage, wie wir in Zukunft wohnen, wieder im Vordergrund. Funktioniert Homeoffice mit zwei kleinen Kindern in einer 3-Zimmer-Wohnung im dichten urbanen Gebiet? Setzt die Stadtflucht aufs Land ein, weil wir alle bereit sind, längere Strecken in Kauf zu nehmen, wenn wir nur weniger in die Stadt müssen? Werden Wohnungsgrundrisse grundsätzlich anders aussehen, weil Arbeitsnischen oder Arbeitszimmer für ein oder zwei Erwachsene wieder zum festen Bestandteil des Raumangebots werden? Darüber diskutieren wir mit erfahrenen Projektentwicklern aus der Wohnungswirtschaft.
16:50 – 17:15 Uhr 3. Vortrag – Assetklasse Hotel / Pflege / EZH
Die am stärksten von Corona betroffenen Assetklassen sind die Bereiche Hotel und Einzelhandel. Wie werden unsere Städte von morgen aussehen, wenn wir vermehrt zu Hause bleiben? Heißt „zu Hause bleiben“ in den eigenen vier Wänden bleiben oder bedeutet es, sich wieder auf den Kiez zu konzentrieren? Wie werden sich Shoppingcenter verändern? Wie werden wir mit dem Leerstand in der Stadtmitte umgehen, der nicht nur durch die Corona-Krise verursacht ist, sondern ganz allgemein durch die fortschreitende Digitalisierung stark beschleunigt wird? Diese Fragen beleuchten wir mit erfahrenen Analysten und Vertretern der Segmente Einzelhandel und Hotel.
17:15 – 18:00 Uhr Diskussionsrunde
18:00 – 19:00 Uhr Ausklang im gemeinsamen Netzwerk und Präsentation der Partner

 

In Kooperation mit:

Büro dr. Vogel        

 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Mitgliedsunternehmen: 180,00 Euro (zzgl. MwSt.) | Gäste: 280,00 Euro (zzgl. MwSt.) | Industriepartner: 375,00 € (zzgl. MwSt.) inkl. Speisen und Getränken

Die Anmeldung ist verbindlich. Eine kostenfreie Stornierung ist schriftlich bis zu 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn möglich. Bei späterer Stornierung können die Kosten für die Teilnahme nicht erstattet werden. Fotos und Videoaufnahmen der Veranstaltung, auf denen Sie abgebildet sind, werden vom BFW ohne Angabe Ihrer personenbezogenen Daten verwendet und veröffentlicht. Mit der Anmeldung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

Werden auch Sie Kooperationspartner des BFW Landesverband Berlin/Brandenburg und profitieren Sie von unseren Kontakten zu Ihrer potentiellen Zielgruppe.
Gerne informieren wir Sie über Ihre Möglichkeiten. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Details

Datum:
19. November
Zeit:
14:00 - 19:00
Eintritt:
ab 180 EUR
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Unbenannter Veranstaltungsort
Berlin, Deutschland

Veranstalter

BFW Landesverband Berlin/Brandenburg e.V.
Telefon:
030/230958-0
E-Mail:
Zur Anzeige der E-Mail-Adresse muss JavaScript aktiviert sein.
Website:
www.bfwberlin.de

Tickets

Die unten stehende Nummer beinhaltet Tickets für dieses Event aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Tickets kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Ticketanzahl verändert werden.
Industriepartner
(gültig für Dienstleistungsunternehmen und Unternehmen, die nicht Immobilienunternehmen sind)
375,00 EUR
8 verfügbar
Nichtmitglied/Gast
(gültig für Immobilienunternehmen, die kein Mitglied im BFW Berlin/Brandenburg e.V. sind)
280,00 EUR
18 verfügbar
BFW Mitglied
(gültig für Unternehmen, die Mitglied im BFW Berlin/Brandenburg e.V. sind)
180,00 EUR
25 verfügbar
Teilen Sie diesen Beitrag: